2017-02-20
Personliche Website Vyacheslav Gorchilina
Die Kombination der ersten harmonischen mit dem Viertel der stehenden Welle in der einlagigen Spule
Unter den Suchenden der freien Energie diese Methode ist seit langem bekannt, aber seine theoretische Basis bleibt bis heute nicht ausreichend beleuchtet. Einen kleinen Beitrag in diese Theorie werden wir versuchen Sie in diesem Artikel. Sofort werden wir vorbehalten werden, was hier verwenden wir die approximative Formel für die Berechnung bestimmter Werte, z.B. Induktivität und eigenkapazität der Spule, aber es wird genug sein für den qualitativen und auch quantitativen Verständnis des Themas.
Zuerst die Formel. Und wo ohne Sie?
Bekannte Formel [1] für die Suche nach Induktivität der Spule einlagig: \[L = {D\,N^2 \over 0.45 + k} 10^{-6}, \quad k= \frac{H}{D} \qquad (1.1)\] wobei gilt: \(D\) — Durchmesser der Spule (m), \(N\) — die Anzahl der Windungen, \(H\) — Höhe (Länge) der Wicklung (m). Dieser Wert ist in die klassische Thomson-Formel zur Bestimmung der Resonanzfrequenz der LC-Schaltung: \[f_{LC} = {1 \over 2 \pi \sqrt{L\,C}} \qquad (1.2)\] wobei: \(C\) — die Summe der eigenen und externen Kapazitäten der Spule. Für die Bequemlichkeit einig, wir nehmen an, daß die Frequenz in Megahertz und Kapazität — in пикофарадах. Geben Sie diese Formel auf die Form, die zur weiteren Argumentation: \[f_{LC} = {159 \sqrt{0.45+k} \over N\,D } \sqrt{D \over C} \qquad (1.3)\] Aus der Arbeit [2] bekannt ist die Formel für die Suche nach dem Boden und четвертьволнового Resonanz für einlagige Spule: \[f_{SF} = \left({300\, \lambda \over \ell\,(1 + 0.9\,\lambda/k) }\right)^{0.8} \left(73\,h \over D^2\right)^{0.2} \qquad (1.4)\] wobei gilt: \(\lambda\) — abhängig Boden oder четвертьволнового Modus kann принимат Wert 1/2 oder 1/4, \(\ell\) — Kabellänge zum Aufwickeln der Spule (m), \(h\) — Abstand zwischen den Windungen (m). Diese Formel Lesen wir auch hier zu mehr brauchbaren Sinn.
Hier werden wir beschreiben Spulen mit Schritt coiling wenig anders als der Durchmesser der Adern des Drahtes, so dass die Länge des Drahtes mit ausreichender Genauigkeit können so Ausdrücken: \(\ell = \pi\,D\,N\), und ein Schritt wickeln — so: \(h = {H \over N}\). Setzt man all dies in die Formel (1.4) stellen Sie in einer verständlichen Form: \[f_{SF} = 98.4{k \over N\,D} \left({\Lambda \over \Lambda + k}\right)^{0.8}, \quad \Lambda= 0.9\,\lambda \qquad (1.5)\] Für die Kombination der Frequenz der ersten harmonischen aus der Formel (1.3) Frequenz und Modus für die stehende Welle aus der Formel (1.5) genug, um Sie gleichzusetzen. Danach, und einige Transformationen, erhalten wir folgende Beziehung: \[{C \over D} = \left(\frac4\pi\right)^4 {0.45+k \over k^2} \left({\Lambda + k \over \Lambda}\right)^{1.6} \qquad (1.6)\] die Quantifizierung der hier beschriebenen Methode erfordert die Kenntnis der Wellenwiderstand LC-Schaltung, die ist so: \(Z = \sqrt{L/C}\). Dann, angesichts der (1.1), die Vorherige Formel verwandelt, so folgt: \[{Z \over N} = 10^3\left(\frac\pi4\right)^2 {k \over 0.45+k} \left({\Lambda \over \Lambda + k}\right)^{0.8} \qquad (1.7)\] das Ergebnis Ihrer Berechnungen hat die Dimension OHM/Runde, das kann besser reflektieren dieses Muster auf den Charts.
Offensichtlich wird interessant sein zu finden die Geschwindigkeit der Verbreitung der Wellen im Draht, wenn die kombinierten Frequenzen. Angesichts der Quelle [2], die relative Geschwindigkeit wird so ausgedrückt werden: \[ \text{VC}(k) = \frac{V}{c} = 0.93 \left({\Lambda + k \over \Lambda}\right)^{0.2} \qquad (1.8)\] wobei gilt: \(V\) die Geschwindigkeit der Verbreitung Wellenlänge, \(c\) die Geschwindigkeit des Lichts.
Mehr bildliche Darstellung
Dazu führen wir die Bezeichnungen einiger Funktionen, übersetzen Spulendurchmesser \(D\) in Zentimeter und Flip-Chart des zuvor erhaltenen Formeln. Für die Formel (1.6) führen wir die Funktion \(\text{CD}(k) = 0.01\,\frac{C}{D}\) und (1.7) — stellen wir \(\text{ZN}(k) = \frac{Z}{N}\). Da der Algorithmus für die Berechnung erforderlich Vergleich von \(\text{CD(k)}\) mit eigener Kapazität der Spule, führen wir eine solche Funktion (entnommen aus Quelle [3]): \[ \text{CDS}(k) = \frac{C_S}{D} = 0.1126\,k + 0.08 + {0.27 \over k^{0.5}} \qquad (1.9)\] hier: \(C_S\) — eigenkapazität der Spule (PF). Durchmesser \(D\) in diesen Formeln spiegelt sich in Zentimetern.
Jetzt widerspiegeln diese Formeln in Form von Grafiken für четвертьволнового-Modus, wenn \(\lambda = 1/4\). Die linke Grafik erfasst den gesamten Bereich der möglichen Werte von \(k\) und der Rechte — konzentriert sich nur auf die uns im folgenden:
Графики ёмкости, волнового сопротивления и скорости волны в зависимости от k (l=1/4)
Als Beispiel zum Vergleich hier die gleiche Grafik, aber für \(\lambda = 1/2\):
Графики ёмкости, волнового сопротивления и скорости распостранения волны в зависимости от k (l=1/2)
Aus den Graphen gut sichtbar ein Interessantes Muster: bei den Werten \(k\) mehr als sieben sein, die Kombination der Wellen suchen, ist zwecklos, da die eigenkapazität der Spule wird mehr summarischen (die Werte der blauen Grafik sind oben orange). Und wenn man bedenkt, dass in gut hier muss noch hinzufügen und die Kapazität der Erde, das wirkliche maximale Wert dieses Verhältnisses wird viel weniger. Für \(\lambda = 1/2\) den maximalen Wert dieses Faktors wird ganz klein: 0.2 und unten.
Aber wenn das Schema Umreifung noch ergänzen einer Spule, verbunden in Reihe mit der externen Kapazität, dann orange Sie können den Chart nach oben verschieben, was bedeutet, dass der maximale Wert \(k\) wird mehr. Daraus ergeben sich zwei Systeme: mit einem kleinen \(k\), aber ohne zusätzliche Spulen und mit viel \(k\), aber mit einer anderen Spule.
Schaltpläne Lösungen
Sofort werden wir zu der Regelung (1.2), wo die zusätzliche Spule L2 führt hier gleich zwei Funktionen: verschiebt den graph der Funktion \(\text{CD}(k)\) nach oben und läuft Pulldown Transformator mit Last Rn. Согласовка mit der Belastung erfolgt durch die Aufnahme von Rn in einem Teil der Windungen der Spule, aber das Diagramm ist nicht so offensichtlich, deshalb Verweilen wir ein wenig zu diesem Thema.
Схемные решения для совмещённых частот и различных значений k
Resonanzfrequenz der Spule L1 ohne externe Schaltung ist so: \[\omega^2 = \frac{1}{L_1 C_s} \quad \omega = 2\pi f \qquad (1.10)\] wobei: \(f\) resonance Frequenz, \(C_s\) — eigenkapazität der Spule L1. Die Resonanzfrequenz Schema (1.2) ist mit Hilfe der klassischen Theorie ähnliche Konturen: \[\omega^2 = \frac{1}{L_1 C_s} \sqrt{1 \pm K} \qquad (1.11)\] wobei \(K\) — Verhältnis Zusammenhang zwischen Konturen, gebildeten Spulen L1 und L2 zusammen mit Ihren eigenen Kapazitäten. Tief in diese Methode noch nicht werden, widmen ihm einen eigenen Artikel, aber die Letzte Formel nur zeigen wollen qualitativ bestmöglichen Ergebnis — eine Erhöhung der Resonanzfrequenz aufgrund der zusätzlichen Spule L2. Und hier auf dem Schema (1.1) im Detail zu besprechen.
Die Methodik der Berechnung
Die Methodik verbringen wir nach dem Schema (1.1), in denen keine zusätzliche Induktivität, und damit der Wert \(k\) klein genug ist zu wählen. Wir werden davon ausgehen, dass müssen Sie den Punkt \(k\), in dem der graph der Funktion \(\text{CD}(k)\) größer als \(\text{CDS}(k)\) in zwei-drei Male. So müssen Sie tun, um bei der Variablen Kapazität C1 war der Spielraum für Variation. Wählen Sie den Punkt \(k=0.1\), wobei \(\text{CD}(0.1)=2.6\) und \(\text{CDS}(0.1)=0.95\). Außerdem, wenn man auf die Grafik mit \(\lambda = 1/2\) kann man sehen, dass er in diesem Punkt nähert sich die Grafik mit \(\lambda = 1/4\). So können wir teilweise erfassen und die Halbwellen-Modus.
Definieren Sie nun der Wellenwiderstand, es muss unbedingt der Größe der Belastung der Rn. Zuerst planmäßig finden die den Wert der Wellenfunktion an einem ausgewählten Punkt — \(\text{ZN}(0.1)=85\). Dies bedeutet, dass wir nun berechnen Sie die Anzahl der Windungen hängt von der Größe der Belastung aus der Berechnung 85 OHM pro Windung. Zum Beispiel, unsere Last gleich 1K, dann ist die Anzahl der Windungen in der Spule L1 muss gleich 1000/85 = 11.8.
Weiter, wählen Sie den Durchmesser der Spule L1 und dem Wert C1. Angenommen, der Durchmesser beträgt 25cm. Dann wissen \(\text{CD}(0.1)=2.6\), finden die Mittelwert der Variablen Kapazitäten: C1 = 2.6*25 = 65пФ. Von hier aus musst du aber abziehen eigene Kapazität der Spule; vorausschauend sagen, dass es etwa 30пФ. Folglich C1 wird noch 35пФ, und damit der gesamte Bereich der Anpassung des Kondensators kann zum Beispiel von 15 bis 65пФ.
Jetzt testen wir die Ergebnisse in den Rechner. Er berechnet die Formel (1.1-1.9) genauer, so dass mit seiner Hilfe müssen wir passen die Ergebnisse auf realistischere, aber auch — zu finden Drahtdurchmesser. Substituieren wir in den Rechner zuvor empfangenen Daten und einen Blick auf das Ergebnis. Auf der horizontalen Achse dieses Rechners sehen wir alle möglichen Werte für \(k\), aber sollte uns interessieren nur 0.1 Punkt (die Höhe der Wicklung der Spule kleiner als Ihr Durchmesser ist 10-mal). Wie wir sehen, ist der Schnittpunkt der Graphen etwas nach Links versetzt von \(k=0.1\). Durch die Auswahl «externe Kapazität» und Leitungsdurchmesser fördern Sie eine genaue übereinstimmung, wie zum Beispiel hier. Dann die letzten Einstellungen unseres Gerätes sind:
  • Resonance Oszillatorfrequenz, MHz: 2.56
  • Kabellänge (Spule L1), m: 9.34
  • Durchmesser der Adern des Drahtes, mm: 1.9
  • Spulendurchmesser, mm: 250
  • Die Anzahl der Windungen in der Spule: 11.8
  • Höhe (Länge) der Wicklung (mm): 25
  • Variabler Kondensator C1, PF: 15/65
Wenn das Gerät arbeitet mit Erdung, müssen Sie machen die gleiche Auswahl der Drahtstärken und der Kapazität des Kondensators C1, aber bereits unter Berücksichtigung der Kapazität der Erde. Ein weiterer Punkt besteht darin, dass der Widerstand eine echte Belastung sein kann mehr Rechen-und sollte gewählt experimentell. Möglicherweise müssen Sie abholen eine geeignete Methode doffen Energie.
Die verwendeten Materialien

Горчилин Wjatscheslaw, 2017
* Die Nutzung der Materialien der Webseite mglich montagezustand mit den entsprechenden Links und die Einhaltung von Urheberrechten

2009-2018 © Vyacheslav Gorchilin